Arbeit als Arschkriecherei

Die Zukunft der Arbeit

Die Arbeit für sich ist ein Mythos

Arbeit als Arschkriecherei

Holger Witzenleiter schrieb am 24.02.2004 auf Indymedia eine kleine Studie zum Thema Arbeit. Der mehrseitige Beitrag ist eine Zusammenfassung aus Artikeln aus der Le monde diplomatique, dem Contraste und diversen Büchern. Die Arbeit für sich ist, das möchte der Autor erläutern, ein Mythos, ein Wert für sich und aus sich. Sie ist unabhängig vom politischen System, denn das System lebt von der Arbeit als Grundlage.

Der Beitrag ist in 7 Kapitel gegliedert.

1 Einleitung: Positionen zur Arbeit
2 Definition und eigene Differenzierung des Begriffs Arbeit:
3 Funktion der Arbeit
4 Voraussetzungen für ein neues Konzept unserer Gesellschaft:
5 Das Bündnis für Arbeit und die Hartz-Konzepte
6 Wir basteln unseren Wohlfahrtsstaat
7 Informieren , Diskutieren, Protestieren und mitreden!
Literatur / Anhang


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s