Sascha Lobo: der Debatten-Podcast

Corona demaskiert

Gesellschaften in der Krise

Sascha Lobo: der Debatten-Podcast vom 05.04.2020

Corona schärft den Blick auf die Welt: In der weltweiten Krise treten die Schwächen und Absichten von Menschen, Gesellschaften und Systemen deutlicher denn je zutage. Diese Demaskierung kann erschüttern.

Immer mehr Menschen tragen Mundschutz. Manche Masken fallen in der Coronakrise aber auch, meint Sascha Lobo: Viele Probleme werden deutlicher erkennbar. Im Podcast reagiert er auf Leserzuschriften.

„Corona demaskiert“, schrieb Sascha Lobo in seiner jüngsten Kolumne. In diesen Wochen ließen sich viele schon länger existierende Muster leichter erkennen, so seine These. Die vielleicht größte Erkenntnis der Coronakrise sei zum Beispiel die, dass zu wenig oder falsch regulierter Kapitalismus „nicht lebensfähig“ sei.

„Etwa alle zehn Jahre, eher häufiger, brauchen ganze ökonomische Landschaften offensichtlich massive Staatshilfen“, schrieb Lobo: „Finanzwirtschaft, Flug- und Automobilunternehmen, Touristik und viele mehr. Dazwischen aber poltern und pöbeln maßgebliche Führungsfiguren ebendieser Branchen gegen Überregulierung oder hohe Steuerlast.“

In der Krise würden sowohl die Schwächen und Absichten von Einzelpersonen, als auch die von ganzen Gesellschaften und Systemen zutage treten, führte Lobo aus. Die Coronakrise verdeutliche, intensiviere und beschleunige.

„Wer Überwachung vorher toll fand, schlägt jetzt Überwachung vor“, nannte Lobo als Beispiel. „Wer reine Staatsgläubigkeit vorher toll fand, schreit seine Überzeugung jetzt in Gewinnerlaune laut heraus, als gäbe es nie die Möglichkeit, dass Staaten kippen. Wer Autoritarismus und Nationalismus vorher gut fand, sucht auch in der Coronakrise darin sein Heil.“

Lobos Fazit lautet, „dass eine funktionierende, demokratische Zivilgesellschaft für die Bewältigung der meisten Bedrohungen essenziell ist“: eine Gesellschaft mit einem Mindestmaß an Empathie und ohne Filz und Korruption, „im Großen wie im Kleinen“.

Im Podcast reagiert der Kolumnist nun auf Kommentare seiner Leserinnen und Leser.


Sascha Lobo: Spiegel-Kolumne „Netzwelt“
Alle Artikel und Hintergründe

Sascha Lobo – Die große Demaskierung in der Coronakrise
Immer mehr Menschen tragen Mundschutz. Manche Masken fallen in der Coronakrise aber auch, meint Sascha Lobo: Viele Probleme werden deutlicher erkennbar. Im Podcast reagiert er auf Leserzuschriften.
SPIEGEL ONLINE | Podcast vom 05.04.2020

Sascha Lobo – Corona demaskiert
Corona schärft den Blick auf die Welt: In der weltweiten Krise treten die Schwächen und Absichten von Menschen, Gesellschaften und Systemen deutlicher denn je zutage. Diese Demaskierung kann erschüttern.
Spiegel-Kolumne von Sascha Lobo vom 01.04.2020


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s