Prof. Heitmeyer - Soziologe

Nationalradikalismus und Kapitalismus

Rechtspopulismus und Radikalisierung

Die Anfänge liegen schon lange hinter uns

„Autoritärer Nationalradikalismus. Politisches Wachstumsmodell im landnehmenden Kapitalismus“
Vortrag von Wilhelm Heitmeyer, Soziologe an Universität Bielefeld

DLF Nova Hörsaal | Podcast
DLF Nova Hörsaal | Podcast

Die schon 2002 wahrnehmbaren Prozesse hin zu einem Rechtsradikalismus seien von den politischen Instanzen unterschätzt worden. Der Sozialwissenschaftler Wilhelm Heitmeyer analysiert in seinem Vortrag, inwieweit die Anfänge der Radikalisierung schon lange hinter uns liegen.

„Der Begriff Rechtspopulismus ist angesichts der Aktivitäten der AfD völlig verharmlosend.“

Prof. Heitmeyer

DLF Nova Hörsaal | Podcast
DLF Nova Hörsaal | Podcast

Sprach Heitmeyer lange noch von Rechtspopulismus, so verwendet er inzwischen den Begiff Nationalradikalismus.

Schon 2002 waren nach Heitmeyers Beobachtungen 20 Prozent der Bevölkerung stark rechts eingestellt. Mit Aufkommen der AfD hat diese größer werdende Gruppe eine politische „Heimat“ gefunden.
Heitmeyers verweist explizit auf die Rolle des landnehmenden Kapitalismus bei der Schwächung demokratischer Institutionen und Strukturen, sowie der Desintegration größerer Bevölkerungsgruppen.


DLF Nova | Podcast vom 2.8.2020

„Autoritärer Nationalradikalismus. Politisches Wachstumsmodell im landnehmenden Kapitalismus“
– zu diesem Thema hat Wilhelm Heitmeyer von der Universität Bielefeld am 26. September 2019 gesprochen.
Der Soziologe Heitmeyer hat dort das Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung aufgebaut.

Heitmeyer bei Wikipedia | Heitmeyer an Uni Bielefeld

Deutsche Zustände
Folge 1 (2002) bis Folge 10 (2011)
Wikipedia | Presseinformation zur Langzeitstudie (2011)
| Inhaltsübersicht der Folgen 1 bis 10

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s