Überleben auf der Weihnachtsfeier

Viele Unternehmen inszenieren ihre Weihnachtsfeier als Event. Für Arbeitnehmer wird die Teilnahme oft zur Mutprobe.


Werbeanzeigen

Industrie 4.0 und die Beschäftigten

Mit Machine-to-Machine-Communication regelt sich die Industrie 4.0 selbständig. Was bleibt da noch für die ArbeitnehmerInnen zu tun?
Wird der alte Traum der menschenleeren Fabrik endlich wahr?
Für klassische Arbeitnehmervertretungen und Gewerkschaften ein Albtraum? Industrie 4.0 und die Beschäftigten weiterlesen

Bin ich Arbeit? Der kathartische Raum

Zukunftswerkstatt und Angebot zur Reflektion
Der Titel soll nicht erschrecken: Ganz im Sinne des griechischen Dramas geht es um die persönliche Entwicklung und Veränderung. In zweitätigen Workshops soll die Möglichkeit gegeben werden, sich (schau-)spielerisch mit der eigenen Arbeitsauffassung, eigenen Arbeitserfahrungen und der eigenen Vision zur Welt der Arbeit zu beschäftigen. ‚Bin ich Arbeit?‘ gibt den Menschen eine Stimme auf der Bühne.

Download Veranstaltungsflyer
Veranstalter Heinrich Böll Stiftung NRW

» Zum Workshop am 8./9. Juni 2013 in Dortmund
» Zum Workshop am 20./21. Juli 2013 in Köln

boell-logo-nw

„Frohes Schaffen“

Dokumentarfilm – Ein Film zur Senkung der Arbeitsmoral

Arbeiten müssen wir alle – für den Lebensunterhalt, für die Rente, für die Kinder – und überhaupt: Wo kämen wir auch hin, wenn Arbeit nicht mehr das Zentrum aller Lebensentwürfe wäre. Ja – wo kämen wir eigentlich hin?

„Frohes Schaffen“ startet bundesweit am 2. Mai in den Kinos.
Das kurze Video auf aspekte-Homepage macht Lust auf den Film:

Kritik an (Neo)liberalismus und Kapitalismus