Schlagwort-Archive: Neoliberalismus

NFTs – wenn Memes Millionen wert sind

non-fungible Tokens

Wohlstand für Alle – Podcast #93

Nicht nur diverse Kryptowährungen erleben derzeit einen Hype, auch die NFTs, die non-fungible Tokens, erfreuen sich größter Beliebtheit. Musiker wie Fynn Kliemann bringen Jingles als NFTs heraus, Künstler erzielen mit digitalen Kunstwerken in konventionellen Auktionshäusern oder auf neuen Auktionsplattformen Rekorde, und plötzlich können mit den Smart Contracts und dank der Blockchain sogar alte Memes monetarisiert werden – zum Beispiel das #Meme #DisasterGirl.

NFTs – wenn Memes Millionen wert sind weiterlesen

Lieferdienste

Wann platzt die Lieferblase?

Wohlstand für Alle – Podcast #92

Immer mehr Menschen lassen sich Essen und Einkäufe direkt und bequem nach Hause liefern. Start-ups wie das Berliner Unternehmen Gorillas versprechen Lieferungen binnen 10 Minuten, und kaum ein Restaurant kann mehr darauf verzichten, mit Unternehmen wie Lieferando oder Delivery Hero zu kollaborieren, die sich wiederum proprietäre Märkte aufbauen.

Lieferdienste weiterlesen

Schaum schlagen mit Frank Thelen

Mindset der Zukunft!

Wohlstand für Alle – Podcast #89

Frank Thelen, Unternehmer und Investor, der auch die Bundesregierung berät, ist ständig im TV zu Gast. Ob Frühstücksfernsehen, „Höhle der Löwen“ oder Polit-Talkshows – wann immer es um die Digitalisierung und die Zukunft unserer Wirtschaft geht, darf Thelen zu Wort kommen, auch wenn er meist nichts Neues oder gar Originelles zu berichten hat.

Schaum schlagen mit Frank Thelen weiterlesen

Bodenspekulation

Hans-Jochen Vogel  und die Bodenpreise

Wohlstand für Alle – Podcast #88

Das Fundament des Wohnens ist notwendigerweise der Boden: Hans-Jochen Vogel war SPD-Vorsitzender, Bürgermeister von München und Berlin, und er war einer der wichtigsten SPD-Politiker der vergangenen Jahrzehnte. Er widmete einen beträchtlichen Teil seiner politischen Karriere dem Thema Bodenpreise

Bodenspekulation weiterlesen

Wohnraum als Ware

Wohlstand für Alle – Podcast #85

Die Mieten steigen und steigen, außerdem gibt es viel zu wenige Wohnungen in Deutschland. Laut einer Studie der Hans-Böckler-Stiftung fehlen circa 2 Millionen bezahlbare Wohnungen. Zwar sind auf dem Land Leerstände keine Seltenheit, doch in den Ballungszentren ist es mitunter katastrophal.

Wohnraum als Ware weiterlesen

Neoliberalismus | Der Wirtschaftsweise Lars Feld

‚Geld für die Welt‘ von Maurice Höfgen

Video 17’59

Der Ökonom Lars Feld steht vor allem für eine neoliberale Politik. Und neoliberale Marktschreier, die die Bundesregierung beraten, haben wir ohnehin genug! Im Video decket Maurice Höfgen seine ökonomischen Schwächen auf.

Neoliberalismus | Der Wirtschaftsweise Lars Feld weiterlesen

Tarifverträge und Gewerkschaften

Die Buchhandelskette Thalia steigt aus dem Tarifvertrag aus. Angeblich wegen der Pandemie und der Digitalisierung, dabei berichtete das Handelsblatt noch im Oktober 2020, dass Thalia trotz der Krise ein Umsatzwachstum verzeichnete.

Tarifverträge und Gewerkschaften weiterlesen

Markus Krall, Volkswirt

Wie gefährlich ist Markus Krall?

Die Europäische Zentralbank (#EZB) ist das Feindbild vieler konservativer und libertärer Ökonomen. Auch Markus Krall, dessen Crash-Prophezeiungen zwar nicht eintreten, sich aber größter Beliebtheit erfreuen – vor allem bei YouTube –, sieht in der lockeren Geldpolitik unser Verderben.
Noch in diesem Jahr soll es zum großen #Crash kommen (momentan gibt es dafür keine Anzeichen).

Markus Krall, Volkswirt weiterlesen

Geldsozialismus jetzt!

Roland Baader neu gelesen

deutsche Volkswirt warnen vor Kulturmarxismus

Liberale und vor allem Libertäre beziehen sich häufig auf ihn: Roland Baader gilt als einflussreicher Denker, dabei sind seine Gedanken wenig originell – meistens radikalisiert er bloß Thesen von Friedrich August von Hayek –, vor allem aber sind sie gefährlich, unsozial und demokratiefeindlich. 

Geldsozialismus jetzt! weiterlesen