Schlagwort-Archive: Soziologie

warum wählt die Arbeiterschicht heute mehrheitlich rechts?

RÜCKKEHR NACH REIMS

Schauspiel nach dem gleichnamigen Buch von Didier Eribon

Populisten gelangen in Europa immer öfter an die Macht. Der französische Soziologe Didier Eribon benennt Gründe.
Das Buch wurde auch im deutschsprachigen Raum zu einem großen Erfolg, u.a. weil es eine kluge Analyse dessen liefert, warum die Arbeiterschicht heute mehrheitlich rechts wählt.

„Rückkehr nach Reims“ von Didier Eribon
Schauspiel Köln 2019
gegen Rechts-Blog 9.11.2019

Die Zukunft der Arbeit

REP – res publica podcast

Episode 24 vom 23.08.2019 | von und mit Paul Gäbler

Keiner kann in die Glaskugel schauen, viele versuchen es trotzdem. Philipp Staab zum Beispiel. Er forscht zur Soziologie der Zukunft der Arbeit an der Humboldt-Universität Berlin. Wir reden über das vielfach angekündigte Ende der Erwerbsarbeit, den Kapitalismus im digitalen Zeitalter und wie unsere Zukünfte wohl aussehen könnten. Dazu erzähle ich von meinem Praktikum beim Tagesspiegel und warum ich so podcastfaul geworden bin.

Die Zukunft der Arbeit weiterlesen

Arbeitswelt im Wandel

Generationendebatte – Junge gegen Alt

Warum die Alten neidisch auf die Jugend sind.
Die aktuelle Debatte hängt auch mit dem Wandel der Arbeitswelt zusammen. Denn der neuen Generation geht es nicht mehr nur um Karriere.
Eine Kolumne von Sascha Lobo auf Spiegel-Online

Arbeitswelt im Wandel weiterlesen

Die Abstiegsgesellschaft

Ausschließungsdynamik Nachtwey Buchcoverim „Postwachstumskapitalismus“

2016 veröffentlichte Oliver Nachtwey das Buch Die Abstiegsgesellschaft – Über das Aufbegehren in der regressiven Moderne.  Darin untersucht Nachtwey Exklusions-mechanismen und Inklusionstendenzen der gegenwärtigen Gesellschaft. Das Buch ist schon in der 4. Auflage erschienen und wird bereits jetzt als Klassiker der Soziologie gehandelt.

Die Abstiegsgesellschaft weiterlesen